Liebe Besucherinnen und Besucher,

herzlich willkommen auf dem Internetauftritt der CDU des Stadtverbandes Haigerloch! Ich freue mich über Ihr Interesse an unserer Arbeit, unseren aktuellen Veranstaltungen, den Aktivitäten vor Ort sowie über unseren Stadtverband und unsere Gemeinderatsfraktion.

Wir laden Sie herzlich ein: Machen Sie sich ein Bild von uns! 

Auf dieser Webpräsenz möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben aufzuzeigen wofür wir stehen und welche Ziele wir in unserer Heimat verfolgen. Sollten Sie dennoch weitere Fragen über die CDU und unsere Arbeit haben, stehen wir Ihnen jederzeit zu Verfügung. Ebenso würden wir uns freuen, Sie auf einer unserer zahlreichen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Surfen!

Mit herzlichen Grüßen


Hans Wiest




 




23.01.2013
Haigerloch: Zwei Referate prägten den Empfang des CDU-Stadtverbandes. Schulleiter Opferkuch sprach zur Bildungslandschaft am Beispiel des Haigerlocher Gymnasiums; der Abgeordnete Röhm über die Gesamtschulen.

Bürgermeister Heinrich Götz freute sich als Hausherr im Foyer der Witthauhalle auf die Referate über die "Schulreform und Bildungspolitik", sowohl aus beruflicher Sicht wie auch als Familienvater. Investitionen in die Bildung seien bestens angelegtes Geld, die zwar den Haushalt belasteten, aber auch zur Stärkung der Haigerlocher Bildungslandschaft beitragen würden.

weiter

11.12.2017
Die Union werde geleitet von der Frage: Was braucht Deutschland, was braucht Europa? Das stellte Angela Merkel nach Sitzungen der CDU-Gremien mit Blick auf anstehende Gespräche mit der SPD heraus. Ziel dieser Gespräche sei es, eine stabile Regierung für Deutschland zu bilden. Merkel ist für ?zügige Gespräche?: Die Menschen hätten gewählt und erwarteten von der Politik jetzt, dass es vorangehe. Deshalb sei es gut, dass man sich bereits am kommenden Mittwoch mit der Spitze der SPD treffe.
27.11.2017
Die CDU ist offen für Gespräche mit der SPD. Die Union wolle ?Stabilität in unserem Land schaffen? und sei ?bereit, Verantwortung zu übernehmen?. Das betonte die CDU-Vorsitzende, Bundeskanzlerin Angela Merkel am 27. November gegenüber der Hauptstadtpresse im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin.